§ 2 Rückgaberecht

1. Wenn Sie als Kunde eine natürliche Person sind, bei Ihrer Bestellung zu privaten Zwecken handeln und die Bestellung nicht einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, dann sind Sie Verbraucher (§ 13 BGB) und haben das nachstehend beschriebene Rückgaberecht. Dagegen gilt das nachfolgend erläuterte Rückgaberecht nicht, wenn Sie bei der Bestellung in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln, denn dann gelten Sie in Bezug auf das zwischen uns zustande kommende Rechtsgeschäft als Unternehmer (§ 14 BGB).


Rückgabebelehrung // Rückgaberecht

2. Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die kosten der Rücksendung, bei einwandfreier Lieferung unsererseits, werden nicht erstattet. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, Email), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Aight Evolution
Christoph Schröder
Hamburger Straße 182
22083 Hamburg

Email: info@aight-evo.de

Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Besondere Hinweise:

Wir bitten Sie, zurückzugebende Waren unter Verwendung der Originalverpackung einschließlich Unterverpackungen gut und sicher zu verpacken. Ausgenommen vom Rückgaberecht sind Waren, die nach einer besonderen Kundenspezifikation angefertigt werden, sowie versiegelte Audio- und Videoaufzeichnungen, beispielsweise CDs, DVDs, Videokassetten oder andere Multimediaanwendungen und Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt wurden.

– Ende der Rückgabebelehrung –